play (Gospelradio.de)
alternativ:
MP3-Stream (128k)
für Player Ihrer Wahl
 
Nachrichten
 
täglicher Impuls
 
alte Seiten

In Zusammenarbeit mit:

TV-EV
Radio Paradiso
Church & Sound
Pomost


Unsere Partner:

Creative Kirche
Gospelszene.de

 

9.500 Zuschauer feiern "Die 10 Gebote"

Beeindruckende Uraufführung in Dortmund

Ein Event der besonderen Art erlebten rund 9.500 Zuschauer in der ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle am 17. Januar 2010: die Uraufführung des Pop-Oratoriums "Die zehn Gebote". Im Zentrum des Spektakel stand ein aus 90 Einzelchören zusammen gesetzter Riesenchor mit insgesamt 2.555 Sängern. Erklärtes Ziel von Komponist Dieter Falk und Texter Michael Kunze war es, Unterhaltung für die ganze Familie zu schaffen.

Gemeinsam mit der Creative Kirche Witten und der evangelischen Kirche Westfalen entstand im Rahmen der "Kulturhauptstadt.2010" ein Bühnenspektakel, das eine der bekanntesten Geschichten des Alten Testaments in den Mittelpunkt rückte: Moses und der Auszug der Israeliten aus Ägypten - bishin zur Übergabe der Steintafeln mit den 10 Geboten.

Gospelradio.de war bei der Welt-Uraufführung dabei. Hier ist der Bericht von Norbert Gugeler und Joachim Schwarzrock:


Was kommt da auf uns zu, fragen wir uns beim Einzug des 2.555 Personen starken Chores, des 60-köpfigen Jungen Orchesters NRW und der Band um Gospelpianist Hanjo Gäbler? Können wir der Geschichte vom Auszug des Volkes Israel aus Ägypten bis zur Verkündung der zehn Gebote mit den Texten des Librettisten Michael Kunze folgen? Das Licht erlosch, die E-Gitarre röhrte – es sollte ein beeindruckender Abend werden.

Schon vor Beginn der Aufführung herrschte eine ausgelassene Stimmung in der Eingangshalle, wo sich die 90 beteiligten Chöre mit dem Publikum vermischten. Von Pop-, Gospel-, Jugend- und klassischen Kirchenchören ist alles vertreten. Man unterhielt sich, grüßte hier und da, schien sich zu kennen. Gemeinsam war jedoch die Vorfreude auf die große Sache.

Von Hanjo Gäbler hatten wir erfahren, dass zwei Band- Probentage genügten, um das 80-minütige Werk von Komponist und Arrangeur Dieter Falk einzustudieren und einen satten Sound und fetzigen Groove entstehen zu lassen. Und dieser wuchtige Sound trägt „Die 10 Gebote" von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Irgendwie sind uns die beiden Erzähler mit ihrem jugendlichen Erzählstil gleich sympathisch, klingen sie doch erfrischend anders verglichen mit den Rezitativen des alljährlich wiederkehrenden Weihnachtsoratoriums, die noch aus der Adventszeit in unseren Ohren nachklingen. Die Energie der beiden Jungdarsteller wird von den anderen Protagonisten hervorragend durch das gesamte Werk weitergetragen.

Die mal rockigen, mal bluesigen, mal swingenden Songs lassen den Spannungsbogen nie abreißen. Gänsehaut kommt auf, wenn der aus drei Chören bestehende Mass-Choir sphärische Klänge unter die Bitten Moses nach Gottes Gesetzten setzt. Oder wenn beim Zuspruch Zipporahs tausende Menschen den Saal mit ihren Leuchtstäben als einen großen Schwarm von Glühwürmchen erleuchten.

Orchester und Band unter der Leitung von Dirigent Heribert Feckler und seinen beiden Co-Dirigenten bilden eine wunderbare Einheit. Sie nehmen als Träger der Geschichte auch den zentralen Platz auf der Bühne ein und sind nicht wie bei Musicals im Orchestergraben versteckt. Wenn die Rhythmus-Section den Gospel-Sound in die Halle trägt, grooven die Streicher mit dem ganzen Körper sichtbar mit.

Trotz des wuchtigen Gesamt-Eindrucks erreichen auch differenzierte musikalische Klänge unser Ohr, zum Beispiel beim Erschallen der Trompeten und Hörner zur Ankündigung von Gottes Worten oder der Klarinette beim Tanz um das goldenen Kalb. Bedenkt man, welcher tontechnische Aufwand von Nöten ist, um dieses gigantische Klangwerk in einer riesigen ovalförmigen Halle über Mikrofone abzunehmen, ist es verzeihbar, dass an einer Stelle ein kurzes Feedback beim Fortissimo des Chores nachhallt.

Die ganze Kraft dieses Projektes wird spürbar, wenn im Tutti der mächtige Chor die Halle zum beben bringt und den Groove auf zwei und vier klatscht – da soll noch jemand sagen, deutsche Chorsänger hätten keinen Rhythmus im Blut.

Das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote" bietet alles, was wir von einem Musical erwarten: Szenen zum Schmunzeln (Zitat des Pharao: „ … dass man mich ständig preist, geht mir langsam auf den Geist."), Melodien zum Mit-Swingen und ein musikalischer Drive, der den Spannungsbogen stets aufrecht erhält. Es ist etwas Besonderes in Deutschland, dass ein Werk so viele Musiker vereint in der Verkündung der guten Nachricht: „Liebe ist das Gebot, Liebe allein schließt alles ein …".


Laut dem Veranstalter, der Creativen Kirche Witten, soll es nicht die letzte Aufführung gewesen sein. „Die 10 Gebote" werden von den mitwirkenden Chören in ihre Gemeinden getragen. Darüber hinaus gibt es Pläne, das Pop-Oratorium in anderen Städten aufzuführen und in der Musical-Szene zu etablieren. Wir dürfen gespannt sein.


Ein Bericht von Norbert Gugeler und Joachim Schwarzrock

(Fotos: Veranstalter)

Mehr Infos: www.die10gebote.de




Die 10 Gebote auf CD gibt's im Gospelradio-Shop >>


Upcoming Highlights:

 
Weitere Termine hier »
 
Nachrichten:
Christian Music mit Kaffee und Kirche

Es ist wieder eine besondere Veranstaltung am 24. September am Dennewitzplatz in Berlin-Schöneberg. Die ACB Praise Band organisiert ...

mehr

Gospelkirchentag vom 9. bis 11. September in Braunschweig

Vom 9. bis 11. September steht Braunschweig ganz im Zeichen des 8. Internationalen Gospelkirchentags, der an diesem Wochenende ...

mehr

Gospelworkshop mit Calvin Bridges in Berlin

Es ist soweit! Nach einer kreativen Pause gibt es den nächsten Gospelworkshop in Berlin-Prenzlauer Berg. Hanjo Krämer, Leiter ...

mehr

Jubiläum: Golden Harps Gospel Choir zum 500. Mal auf der Bühne - 13. März / Karlsbad

Bei den Passionskonzerten 2016 haben der Gospelchor Golden Harps und seine Besucher einen ganz besonderen Grund zum Feiern: ...

mehr

Kathy Kelly trifft den Lichtenrader Gospelchor

Kathy Kelly, Mitglied der legendären Kelly Family und mittlerweile eine echte 'Grande Dame of Gospel and Folk', feiert in ...

mehr

19. Gospelchortreffen Berlin-Brandenburg

In wenigen Tagen ist es soweit: zum 19. Mal findet das Berlin-Brandenburger Gospelchortreffen statt, das große jährliche ...

mehr

6 Stunden Gospel zur Fête de la Musique am 21. Juni

Von Besinnung bis Party - 7. Leipziger Gospelfestival am 14. Juni

Anmeldung zum Gospelchortreffen 2015

Bericht vom 18. Gospelchortreffen Berlin-Brandenburg

inspired! lädt zur Audition 2014

"Glory to God! - Gospel liturgisch" verbindet Genres und Generationen

Sängerinnen und Sänger für Pop-Oratorium "Luther" gesucht

Gospelchortreffen ausgebucht

Gospelkirchentag - nur noch Tagestickets für den 21.9. erhältlich

Gospel & Soul am 27. Juni in Lüneburg

6. Leipziger Gospelfestival am 21. Juni

25 Jahre Gospelband Abraxas

Potsdamer Chor "Kirchenwind" auf Stimmenfang

Richard Smallwood erstmals in Deutschland

 
Archiv

Gospelday 2015 Werbung: evangelium
Werbung: Chorpodest CS
Werbung: lighthill gospel
Werbung: Feuerflamme - Partnersuche